Erste Hilfe Ausrüstung für Airsoft Spieler

Es ist immer löblich wenn jeder, der sich im unbewohntem oder schlecht zu erreichendem Gebiet aufhält, ein Erste-Hilfe-Set dabei hat. Bei dem Führen eines Kraftfahrzeuges ist dies Pflicht, aber wie ist das wenn man sich in der Natur und damit fernab von der Zivilisation oder Straßen aufhält? Also genau da, wo wir in der Regel Airsoft spielen?! Wir spielen zumeist auch auf Gelände, in welchem durch Ruinen oder andere Hinterlassenschaften ein erhöhtes Verletzungsrisiko besteht (von unseren herumfliegenden Airsoft BBs ganz abgesehen). Hier soll dieses Beispiel einer Erste Hilfe Tasche helfen, die nützlichsten Materialien mitzuführen um sich selbst oder andere in einer Notlage zu versorgen. Was sollte jeder Spieler dabei haben – und was sollte nicht dabei sein?

Unsere Empfehlungen
  • 1-2 Paar Handschuhe (nicht Steril) (Latex, Nitril, Vinyl, …)
  • Kompressen (Steril)
  • Fixierverband (nicht Steril) oder 1x Verbandpäckchen (Steril)
  • Dreiecktuch (nicht Steril)
  • Pflaster (nicht Steril) oder 1x Pflasterstreifen (nicht Steril)
  • Rettungsdecke
Was gehört nicht in die Erste Hilfe Ausrüstung und warum:

Medikamente die nicht zur Eigenmedikamentation gehören gehören definitiv nicht in die Tasche. Wer zum Beispiel Asthma Spray, o.ä. benötigt, solltes dies dabei haben – mit einem entsprechenden wasserfesten Hinweis auf die Krankheit in der Erste Hilfe Tasche. Betäubungsmittel – auch Aspirin, Paracetamol, usw. – gehören nicht in die Tasche und das lässt sich auch leicht begründen: Wisst ihr ob die zu versorgende Person allergisch auf gewisse Inhaltsstoffe reagiert? Oder ob die Person Medikamente nimmt welche in Wechselwirkung mit den anderen Medikamenten stehen? Die Verabreichung von Medikamenten ist Sache des Arztes, bzw. gehört in die Hände von geschultem Fachpersonal. Gerade fernab von guter medizinischer Versorgung!

Auch sollte Eisspray zuhause bleiben, nehmt lieber ein Gel basiertes Kältepack (z.b. die Sofort Kälte Kompresse) mit, das ist ebenso wirksam und verursacht bei nicht sachgemäßer Anwendung keine Kälteverbrennungen. Mit Eisspray kann man schnell mehr Schaden anrichten als helfen!

Bitte verzichtet auch auf invasive Gegenstände wie Messer, Skalpelle oder auch Pincetten. Zum Einen kann man das auch in Ruhe in der Safe Zone machen, zum Anderen sollte nicht jeder Gegenstand aus dem Wundkanal entfernt werden. Überlasst solche Tätigkeiten dafür ausgebildetem Fachpersonal – oder dem Spieler selbst. Als Erste-Hilfe-Leistender sollten wir uns auf lebenserhaltende Maßnahmen beschränken, nur Erste Hilfe leisten und keine Operationen durchführen. Desinfektionsmittel bleiben aus den gleichen Gründen auch in den Händen von Profis!

Noch besser ist es wenn man immer so spielt das nichts passiert – aber wenn, dann sollte man vorbereitet sein!

Euer CIS Airsoft Team
Semper accelerari BBs

First Aid Kit
1 Response